Bayerische Landesapothekerkammer

 

 

Jährlich werden über 400 Fach-Fortbildungen von der Bayrischen Landesapothekerkammer angeboten. Mit ihrem Sitz in München liegt die Kammer zentral in der Landeshauptstadt und bietet ihren Mitgliedern Unterstützung in allen Angelegenheiten den Berufsstand betreffend. Ob rechtliche Angelegenheiten oder Fragen zur Aus-, Weiter- oder Fortbildung, die bayrische Landesapothekenkammer steht ihren 14.000 Mitglieder jederzeit zur Seite.

Geschäftsstelle

 

Apothekerkammer Bayern
Körperschaft des öffentl. Rechts

Maria-Theresia-Straße 28
81675 München

Tel: +49 89 92 62 - 0
Fax: +49 89 92 62 – 22

E-Mail
Link

Vorstand

 

Präsident:

Thomas Benkert

 

Geschäftsführung

Hauptgeschäftsführer:

Helmut Stapf


Pharmazeutischer
Geschäftsführer:

Dr. Volker Schmitt

Abteilung Fort- und Weiterbildung

 

Fortbildung:

Dr. Oleg Kusmakow
Tel.: +49 89 92 62 69
E-Mail

Sarah Härtle
Tel.: +49 89 92 62 63
E-Mail

Martina Katholnig
Tel.: +49 89 92 62 64

E-Mail

 

Weiterbildung:

Dr. Helmut Schlager
Tel.: +49 89 92 62 36

Susanne Holler
Tel.: +49 89 92 62 62
Fax: +49 89 92 62 66
E-Mail

Sandra Hoppe
Tel.: +49 89 92 62 15
E-Mail

 

Aufgaben der Kammer

 

Zu den Aufgaben der Kammer gehören unter anderem:

 

  • die Entwicklung von Satzungen (Satzung der Apothekerkammer, Berufsordnung, Weiterbildungsordnung);
  • die Abnahme von Prüfungen (z. B. Fachapotheker-Prüfungen);
  • die Überwachung der Berufsausübung der Apotheker(innen);
  • die Förderung der Fortbildung von Apotheker(innen);
  • die Förderung von Qualitätssicherungsmaßnahmen;
  • die Errichtung von Ethikkommissionen;
  • die Vertretung der Berufsinteressen der Apotheker(innen);
  • die Unterstützung des öffentlichen Gesundheitsdienstes sowie die fachliche Mitwirkung bei der Gesetzgebung;
  • die Vermittlung bei Streitigkeiten unter Apotheker(inne)n sowie zwischen Apotheker(in) und Arzt oder Patient;
  • die Organisation der PKA-Ausbildung;
  • die Organisation des Melde- und Beitragswesen für alle Mitglieder der Apothekerkammer;
  • die Organisation und Durchführung der unterrichtsbegleitenden Veranstaltungen für Apotheker, nach Approbationsordnung;
  • sowie die Zuständigkeit für Dienstbereitschaftsregelung der Apotheken.