Apothekerkammer des Saarlandes

 

Die Apothekerkammer des Bundeslandes Saarland zählt zur Zeit über 1.000 Mitglieder, von welchen 340 selbstständig und alle weiteren in einem Angestelltenverhältnis tätig sind. Alle Apotheker(innen) sind zu einer Mitgliedschaft in der Kammer verpflichtet.

Die Landeskammer vertritt die Interessen dieser und überwacht zugleich ihre Berufspflichten als Apotheker. Sie versteht sich - trotz ihrer „hoheitlichen“ Rechtsform der Körperschaft des öffentlichen Rechts - als ein Dienstleistungsunternehmen, das seine Mitglieder bei allen berufsrelevanten Fragen unterstützt. 

Geschäftsstelle

 

Apothekerkammer des Saarlandes
Körperschaft des öffentl. Rechts

Zähringerstraße 5
66119 Saarbrücken

 

Tel.: +49 681 58406 0
Fax.: +49 681 58 406 20

Link

E-Mail

Vorstand

 

Präsident:

Manfred Saar

 

Geschäftsführung

 

Hauptgeschäftsführer:
Carsten Wohlfeil

Tel.: +49 681 58406 11

Sekretariat:

Rosa Maria Gerhard / Sabine Mühlen

Tel.: +49 681 58406 10

Aus-, Fort- und Weiterbildung & Weiteres

Aus-, Fort- und Weiterbildung, Pharmazeutische Fragen, QMS:

Elmar Thome

Tel.: +49 681 58406 13

 


Sekretariat Aus-, Fort- und Weiterbildung, Anmeldung Seminare, Buchhaltung, Beiträge, Mitgliederverwaltung, Personalwesen:

Anita Lentes

Tel.: +49 681 58406 14

 

 

Aufgaben der Kammer

 

Die Aufgaben der Apothekerkammer Saarland sind vielfältig. Zu diesen zählen unter anderem:

 

  • die Beratung der Kammermitglieder in rechtlichen und pharmazeutischen Fragestellungen;
  • die Organisation von Fortbildungsveranstaltungen für Apotheker(innen) und pharmazeutisches Personal;
  • die Organisation des Notdienstes der saarländischen Apotheken;
  • die Zuständigkeit für die Ausbildung inklusive der Prüfungen der PKA;
  • die Zuständigkeit für die Weiterbildung der Apotheker(innen) zum Fachapotheker;
  • die Zertifizierung von Apotheken, die ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) eingeführt haben;
  • die Bereitstellung eines Alarmrufsystems zur zügigen Information aller Apotheken des Saarlandes in dringenden Fällen;
  • sowie die Vermittlung von Stellen für alle in Apotheken tätigen Berufsgruppen