Apothekerkammer Niedersachsen

 

 

Die Apothekerkammer Niedersachsen ist die Institution der beruflichen Selbstverwaltung der Apotheker im Bundesland Niedersachsen, der rund 7.000 Mitglieder angehören.

Sie nimmt die beruflichen Belange aller Apotheker(innen) wahr und bietet diesen ein Forum zur Äußerung ihrer Interessen.

Das Kammergesetz für die Heilberufe in Niedersachsen bestimmt die Organisation, das Aufgabenspektrum sowie das Handlungsinstrumentarium der Kammer, die unter dem Dach des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachsen vielfältige Aufgaben wahrnimmt. 

Geschäftsstelle

 

Apothekerkammer Niedersachsen
Körperschaft des öffentl. Rechts

An der Markuskirche 4
30163 Hannover

Telefon: +49 511 39099 0
Telefax: +49 511 39099 36

Link 

Email

 

Vorstand

 

Präsidentin:

Magdalene Linz

Tel.: +49 511 39099 55
Fax: +49 0511 39099 46

 

Geschäftsführung

 

Pharmazeutischer Geschäftsführer:

Dr. Frank Dombeck, MBA

Tel.: +49 511 39099 69
Fax: +49 511 39099 46

 

Sekretariat:

Nadine Pietz

Tel.: +49 511 39099 47
Fax: +49 511 39099 46

 

Abteilung Aus-, Fort- und Weiterbildung

Abteilungsleiter der Aus- / Fort- und Weiterbildung / Qualitätssicherung / Arzneimittelinformation:

Dr. Ulrich Weißenborn

Tel.: +49 511 39099 54
Fax: +49 511 39099 66

 

Leitung Weiterbildung

Projekte: Pseudo Customer und Beratungschecks / Qualitätszirkel / Arzneimittelinformation:

Dr. Lukas Kaminski

Tel.: +49 511 39099 37
Fax: +49 511 39099 35

 

Weiterbildung, Organisation der Seminare, Qualitätsmanagement für Apotheken / Zertifizierungen:

Doris Fischbach

Tel.: +49 511 39099 30
Fax: +49 511 39099 35

 

Weiterbildung/ Organisation der Seminare, Qualitätsmanagement für Apotheken / Zertifizierungen:

Stefanie Bothmann

Tel.: +49 511 39099 32
Fax: +49 511 39099 35
 

 

Aufgaben der Kammer

 

Zu den Aufgaben der Apothekerkammer Niedersachsen zählen:

  • die Verantwortung für die Fort- und Weiterbildung der Apotheker sowie für die Qualitätssicherung innerhalb der Berufsausübung;
  • das Bei-Seite-Stehen für den Apotheker in allen Fragen seines Berufsalltags, darunter der Service der Arzneimittelinformation;
  • die Berufsaufsicht;
  • die Aufsicht über die Apotheken, beginnend mit der Erteilung der Apothekenbetriebserlaubnis , die laufende Überwachung der Apothekenbetriebe mit ihren verschiedenen Aufgaben, wie beispielsweise die Krankenhaus- und Heimversorgung sowie der Versandhandel mit Arzneimitteln;
  • die Organisation der Dienstbereitschaft, welche eine Arzneimittelversorgung rund um die Uhr gewährleisten soll;
  • die Verantwortung für den beruflichen Nachwuchs der Apotheker, wie das Mitwirken bei deren Ausbildung und Prüfung sowie die Erteilung der Approbation;
  • die Betreuung der Ausbildung von Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten.